Was ist Frauen-SV?

Unser Selbstverteidigungskurs für Frauen entspricht dem bundesweiten Gewaltpräventionskonzept des Deutschen Ju-Jutsu Verbandes DJJV. Die Kursleiter sind im DJJV ausgebildet und zertifiziert und alle erfahrene Dan-Träger im DJJV.

Wenn Frauen angegriffen werden, ist selbstbewusstes Handeln gefragt!

Oder … beginnt Selbstverteidigung nicht schon viel früher als beim körperlichen Übergriff?
Ist es nicht sinnvoll, sich auch schon vor verbalen Übergriffen zu schützen, den Übergriff schon beim Entstehen zu verhindern?

Unsere klare Antwort: Selbstverteidigung beginnt im Kopf!

Mit selbstbewusstem Auftreten, mit klaren Worten und mit fester Stimme. Um den körperlichen Übergriff von vornherein möglichst früh zu verhindern.
Und wenn alles nichts hilft, wenn Frau körperlich angefasst bzw. angegriffen wird, dann eben auch mit körperlicher Selbstverteidigung: sofort, gezielt, laut und deutlich.

Was also tun vor, während und nach körperlichen Angriffen?

Wir konzentrieren uns auf das Wesentliche

  • 3 Säulen-Konzept: Prävention, Selbstbehauptung, Selbstverteidigung
  • Effektive Selbstverteidigungstechniken für die Frau
  • Keine Vorkenntnisse erforderlich, unabhängig von Fitness oder Alter
  • Die eigene Kraft und Technik gezielt einsetzen
  • Für jeden leicht erlern- und anwendbar
  • Theorie- und Praxisteile, viele Tipps und Tricks
  • Zwei Trainer pro Kurs (Frau und Mann)

Vorsicht: es wird auch gelacht! :-)

In unseren Frauen-Selbstverteidigungskursen zeigen wir den Teilnehmerinnen nur die ausgesuchten, effektiven und leicht erlernbaren Techniken des Ju-Jutsu. Ju-Jutsu ist ein Kampfsport zur Selbstverteidigung, der auch in Polizeischulen zur Selbstverteidigung gelehrt wird.

Wenn Du mehr wissen willst: unser Konzept im Detail

Unsere SV-Kurse beinhalten theoretische Inhalte wie auch praktische Techniken zu den drei Bereichen Gewaltprävention, Selbstbehauptung und Selbstverteidigung.

Gewaltprävention

  • Definition und Formen von Gewalt
  • Gefahrensituationen erkennen und vermeiden
  • Infos aus Polizeistatistiken
  • Opfer-/Täterprofile
  • Körpersprache, Mimik und Gestik
  • Umgang mit der Angst
  • Notwehrrecht und Nothilfe
  • Häusliche Gewalt – hier bekomme ich Hilfe
  • Anlaufstellen und Ansprechpartner

Selbstbehauptung

  • Selbstwertgefühl stärken
  • Persönliche Distanzschwelle
  • Grenzüberschreitung – Grenzen setzen
  • Nonverbale Kommunikation
  • Einsatz der eigenen Stimme
  • Körperhaltung verbessern
  • Schulung des Reaktionsvermögens
  • Selbstbewusstseinsschulung
  • Einsatz von Körpersprache

Selbstverteidigung

  • Vital- und Schockpunkte am menschlichen Körper
  • Die Waffen der Frau: Pfefferspray & Co.
  • Reaktionsübungen
  • Vital- und Schockpunkte am menschlichen Körper
  • Die Waffen der Frau: Pfefferspray & Co.
  • Reaktionsübungen
  • Körpergefühl und Gleichgewicht
  • Einfache Selbstverteidigungsmöglichkeiten
  • Leicht erlernbare Techniken
  • Schläge und Tritte (Hilfsmittel: Schlagkissen)
  • Lösen aus einem Griff oder einer Umklammerung

Bei praktischen Übungen, offenen Gesprächen, Rollenspielen und Diskussionsrunden gehen wir auf die Wünsche der Teilnehmerinnen ein. In einer vertrauten Umgebung können die Frauen von eigenen Erfahrungen oder gehörten Erlebnissen berichten und gemeinsame Verteidigungslösungen erarbeiten. Wir stellen auf Wunsch Situationen nach und trainieren dazu Verteidigungs-Techniken.

In unseren Kursen wird, manchmal auch viel, gelacht. Denn wir haben dabei Spaß! Und wir zeigen, wie viel Kraft im eigenen Körper steckt und wie man sich effektiv gegen einen vermeintlich größeren und stärkeren Angreifer wehren kann.

Komm vorbei! Wir zeigen’s Dir!

 

Wenn Du mehr wissen willst: die drei Säulen der Frauen-selbst-Sicherheit des DJJV

Die Selbstverteidigung im Deutschen Ju-Jutsu Verband (DJJV) hat ist in erster Linie die gewaltfreie Konfliktlösung als Ziel. Darauf baut auch unser Konzept der Frauen-SV-Kurse auf. Es vereint drei Bereiche:

  • Gewaltprävention (grüner Bereich)
  • Selbstbehauptung (gelber Bereich)
  • Selbstverteidigung (roter Bereich)

Gewaltprävention

Die Prävention umfasst alle Maßnahmen, die nützlich sind, damit Gewalt verhindert oder zumindest reduziert wird:

  • Gefahrensituationen erkennen und vermeiden
  • Provokationen unterlassen, Deeskalation
  • Sicherheitsvorkehrungen treffen, ohne sich in seiner persönlichen Freiheit einzuschränken
  • seine Intuition beachten bzw. auf sein Bauchgefühl hören

Selbstbehauptung

Das Institut für Gewaltprävention des LKA Niedersachsen definiert Selbstbehauptung als „die Fähigkeit, sich in grenzüberschreitenden Situationen der eigenen Grenzen bewusst zu sein und diese deutlich zu machen.“
Die eigenen Rechte und Grenzen sollen wahrgenommen und durchgesetzt werden.
Wie wird das erreicht? Indem wir lernen, was unsere eigenen Stärken sind und wie wir selbstbewusst auftreten. Es geht darum zu lernen, selbstbewusst „Nein“ sagen zu lernen.

Selbstverteidigung

Die Selbstverteidigung ist eine verhältnismäßige Reaktion mit körperlichen Mitteln auf einen ungerechtfertigten Angriff. In unseren Kursen üben die Frauen einfache Techniken ein , um sich bei einem Angriff körperlich wehren zu können und Hilfe holen oder rufen zu können. Die Abwehrtechniken einer Frau sind meistens schwächer als die eines gleich schweren und gleich großen Mannes. Um so wichtiger ist es, die gelernten Techniken präzise, kraftvoll und lautstark auszuüben, um damit die gewünschte Wirkung zu erzielen.